Die EinDollarBrille

Rund 950 Millionen Menschen auf der Welt leiden laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO (2019) unter einer behebbaren Fehlsichtigkeit, können sich jedoch keine herkömmliche Brille leisten und haben meist auch keinen Zugang zu augenoptischer Versorgung. Die finanziellen Folgeschäden, die dadurch entstehen, dass diese Menschen nicht oder nicht mehr arbeiten können und dass junge Menschen nicht lernen können, werden auf rund 269 Mrd. US-Dollar pro Jahr geschätzt.

Die EinDollarBrille besteht aus einem leichten, flexiblen Federstahlrahmen. Sie wird von den Menschen vor Ort selbst hergestellt und verkauft. Die Materialkosten: rund 1 US-Dollar. Unterstützen Sie uns >>


 

Brillen-Taucher

Brillen-Taucher

Alceneide verliert ihre Brille im Fluss...
mehr lesen

 

EinDollarBrille im Härtetest

EinDollarBrille im Härtetest

Wir wollten es wissen: Wie viel hält die EinDollarBrille wirklich aus? ...
mehr lesen

 

Ausbildung von Frauen in Indien

Ausbildung von Frauen in Indien

EinDollarBrille bildet junge Frauen in den Dörfern von Indien als Optikerinnen und Brillenproduzentinnen aus ...
mehr lesen

 

Kinderbrillen

Kinderbrillen

Viele Kinder in Malawi und anderen Entwicklungsländern verlassen vorzeitig die Schule weil sie nicht richtig sehen können...
mehr lesen

 

Großes Team

Großes Team

Bereits über 70 Menschen arbeiten in unserem Projekt in Burkina Faso. Damit zählt die EinDollarBrille bereits zu den größten Arbeitgebern des Landes...
mehr lesen

 

Brillenladen

Brillenladen

In Malawi gibt es die EinDollarBrille nun auch in ein paar kleinen Läden zu kaufen ...
mehr lesen

 

Next Economy Award

Next Economy Award

Martin Aufmuth wird für die EinDollarBrille mit dem renommierten Next Economy Award ausgezeichnet...
mehr lesen

 

 

Weitere aktuelle Beiträge >>