Glückliche Frau aus Brasilien | © EinDollarBrille

Welttag des Sehens 2021

EVERYONE COUNTS – JEDER ZÄHLT
Fast jeder Mensch auf der Welt wird im Laufe seines Lebens mit Augenproblemen konfrontiert – mehr als eine Milliarde Menschen weltweit haben laut IAPB keinen Zugang zu augenmedizinischen Leistungen.
Um diesem Problem auf nationaler und globaler Ebene zu begegnen, müssen wir uns erstmal unserer eigenen Augengesundheit bewusst sein, und deshalb lautet das diesjährige Motto #LoveYourEyes.
Macht einen Sehtest und ermutigt andere dazu!

So helfen wir

Unsere Arbeit soll eine möglichst langanhaltende positive Wirkung, sowohl im sozialen, als auch im gesellschaftlichen Bereich erzielen. Deswegen setzt sich die EinDollarBrille für eine augenoptische Grundversorgung weltweit ein. Diese beginnt mit Aufklärung über gutes Sehen und einem kostenlosen Sehtest. Im Bedarfsfall versorgen wir dann mit individuell angepassten, günstigen, vor Ort produzierten Brillen.

Wichtige Tipps für Eure Augengesundheit

Gesund essen

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung und ausreichend Sport sind oft der entscheidende Schritt, um Krankheiten vorzubeugen. Vitamine und Mineralstoffe tun den Augen gut.

Gesund arbeiten

Regelmäßige Pausen bei der Arbeit am Bildschirm vermeiden Kopfschmerzen, Überanstrengung und Trockenheit der Augen.
Die 20-20-20-Regel kann helfen: alle 20 Minuten 20 Sekunden Pause einlegen und 20 Fuß (ca. 6 Meter) in die Ferne blicken.
Auch die richtige Sitzposition ist wichtig.

Gesunder Schutz

Die Augen werden vor schädlichen ultravioletten Strahlen der Sonne am einfachsten mit einer hochwertigen Sonnenbrille geschützt.

Gesunde Vorsorge

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen fördern die Augengesundheit und so können frühzeitige Anzeichen der Kurzsichtigkeit und andere Augenkrankheiten erkannt werden. Informiert Euch jetzt bei Eurem Optiker/Optometristen oder Augenarzt.

So helft Ihr

Und wenn nur noch eine Brille hilft, sind wir vor Ort. Hilf mit einer Spende, damit wir noch mehr Menschen mit Brillen versorgen können. Denn sehen heißt: lesen, lernen, leben.

„Endlich wieder lesen für meine Kinder“

Uma Moharana (45), Hausfrau aus Lingipur, Indien, unterrichtet ihre Kinder am Abend zuhause