Achim Albrecht
Achim Albrecht | © Martin Aufmuth

Achim Albrecht

Ende März 2015 habe ich bei einem Benefizkonzert Martin Aufmuth und die EinDollarBrille kennengelernt und war sofort fasziniert. Individuell angepasste Brillen für die Menschen in den Entwicklungsländern UND dazu noch Arbeitsplätze vor Ort schaffen - eine tolle Idee. 3 Tage nach dem Konzert war ich beim Biegetraining in Erlangen. Dort habe ich das Projekt im Detail und ein unglaublich engagiertes Team kennengelernt. Die EinDollarBrille hatte mich eingefangen. Seit vielen Jahren habe ich eine solche Möglichkeit, aktiv helfen zu können, gesucht - und dann sogar noch für und auf meinem Lieblingskontinent Afrika. Darum habe ich mich sofort entschlossen, die EinDollarBrille zu unterstützen. Ich bin in der Zentralredaktion aktiv und ihr habt bestimmt schon mal das eine oder andere von mir gelesen, z.B. auf facebook www.facebook.com/OneDollarGlasses

Und wenn meine Arbeit im Strategieteam gelegentlich von der Realität vor Ort gebremst wird, denke ich an die strahlenden Augen der Menschen, denen wir schon helfen konnten - das ist mein Lohn!