Auszeichnungen
Verleihung des Tech Award in San Jose/USA | © EinDollarBrille 2015

Auszeichnungen

Next Economy Award
Am 7. Dezember 2017 wurde Martin Aufmuth in Düsseldorf mit dem renommierten Next Economy Award ausgezeichnet. Den Preis überreichte Ex-Nationalspieler Philipp Lahm. Der Preis wurde von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag verliehen.

Bayerische Staatsmedaille
Am 23. Juni 2017 erhielt Martin Aufmuth für sein Engagement mit der EinDollarBrille die Bayerische Staatsmedaille für Soziale Verdienste.

Hopkins Leadership Award 2016 der Optical Society of America
Im Juli 2016 wurde die EinDollarBrille mit dem Roberte E. Hopkins Leadership Award 2016 der renommierten Optical Society (OSA) ausgezeichnet. Die Optical Society ist mit mehr als 19.000 Mitgliedern in über 100 Ländern die führende Vereinigung im Bereich Optik und Photonik. Damit wurde die EinDollarBrille erstmals auch von fachwissenschaftlicher Seite als wegweisend gewürdigt. 

Tech Award - USA
Die EinDollarBrille wurde am 11. November 2015 in San Jose (Kalifornien, USA) mit dem renommierten Tech Award ausgezeichnet.

Empowering people. Award
Am 30. Oktober 2013 gewann die EinDollarBrille den empowering people Award! In Nairobi wurde Martin Aufmuth von der Siemens Stiftung mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Um den mit 50.000 Euro dotierten Preis hatten sich weltweit über 800 Organisationen und Einzelpersonen beworben. Der Wettbewerb zeichnet technische Innovationen aus, die dazu beitragen, die Lebensbedingungen von Menschen in Entwicklungsländern nachhaltig zu verbessern.

Sonderpreis Gesundheit und Medizin in Erlangen e.V.
Am 22. Oktober 2014 erhielt Martin Aufmuth den Sonderpreis des Vereins Gesundheit und Medizin in Erlangen e.V.. Damit würdigte der Verein seine besonderen Verdienste durch die Erfindung der EinDollarBrille und die damit verbundene Versorgung sehbehinderter Menschen in Entwicklungsländern.